× Home About Life Collections Exhibitions Reviews Photo gallery Scanno Work Imprint

Hilde Lotz-Bauer
Florenz und Pompeji im Foto

 

Eine Ausstellung in Bad Godesberg

BAD GODESBERG.             Zwei Ausstellungen im Foyer des Bad Godesberger Wissenschaftszentrums (Ahrstraße 45), die auf den ersten Blick durchaus verschiedenen Themenkreisen angebören, rücken die Fotografie als Mittel der Dokumcntation in den Vordergrund und zeigen im Jahrhundert der Massenmedien, zu denen auch die Fotografie gehört, zwei Spezialgebiete dieses Mediums auf.

Da ist zunächst die Ausstellung „Florenz Meisterwerke der Architektur" mit Fotos aus den Jahren 1939 bis 1941 von Dr. Hilde Lotz-Bauer zu nennen.

Frau Lotz-Bauer, promovierte Kunsthistorikerin und engagierte Fotografin, arbeitete am Ende der dreißiger Jahre zusammen mit dem damaligen Leiter des Deutschen Kunsthistorichen Instituts in Florenz Friedrich Kriegbaum, an einem Buch über die Kunst und Architektur in Florenz, das durch den Krieg nicht beendet wurde.

Die dafür entstandenen Fotos aber geben einen eindrucksvollen Überblick über die Stadt und ihre reiche Kulturgeschichte. In zeitloser Intensität porträtieren sie einzelne Gebäude, beschränken sich ohne die übliche menschliche Staffage ohne Autos und andere Attribute des Alltagslebens, auf. Architektur und Kultgüter. Sie sind pure Vertreter der reinen Objektfotografie, die sich vor allem durch Wirklichkeitstreue und Präzision auszeichnen was hier vor allem durch klare Linienführung (nirgens fallende Geraden, nirgens verschattete Strukturen) deutlich wird.

Vergegenwärtigt man sich dann noch, dass diese Aufnahmen auf Glasplatten gemacht wurden, also umfangreiches technisches and unhandliches Zubehör nötig war, und das alle der hier gezeigten Abzüge Originalabzüge, also älter als 40 Jahre sind, wird die ursprüngliche Qualität der Fotos von Dr Hilde Lotz-Bauer deutlich.

Bonner Rundschau     10 April 1981  Nummer 85

 

Sitemap